Newsletter BayerFarm.de Ausgabe 2 / 2017

Bayer startet den "Dialog Tiergesundheit"

Ob Antibiotika im Fleisch oder Salmonellen beim Geflügel – viele Verbraucher sind zunehmend verunsichert, wenn es um die Qualität von Fleisch, Milch oder Eiern geht.

Die von Verbrauchern am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Tiergesundheit hat Bayer Animal Health nun in einfacher, leicht verständlicher Form zusammengestellt.

Neu in der Apotheke - Bolfo® Spot-on gegen Zecken und Flöhe

Im Frühsommer haben Parasiten Hochsaison: Zecken und Flöhe fühlen sich bei steigenden Temperaturen besonders wohl und sind aktiv auf Wirtsuche. Zecken lauern dabei nicht ausschließlich in Wäldern, sondern sind genauso auf Wiesen, in Gärten und Parks anzutreffen. Flöhe können durch ihre enorme Sprungkraft ganz einfach von Tier zu Tier gelangen – ein enger Kontakt mit einem befallenen Tier ist dafür gar nicht nötig. So besteht bei jedem Spaziergang das Risiko, einen ungebetenen Gast mit nach Hause zu bringen. Ein wirksamer Floh- und Zeckenschutz für Hunde und Katzen ist daher besonders wichtig.

Bolfo Spot-On Fipronil Lösung zum Auftropfen für Katzen, für kleine, mittelgroße, große und sehr große Hunde. Anwendungsgebiete: Katzen: Zur Behandlung von Katzen gegen Flohbefall (Ctenocephalides felis). Das Tierarzneimittel zeigt eine sofortige und bis zu 5 Wochen anhaltende insektizide Wirksamkeit gegen Neubefall mit adulten Flöhen. Das Tierarzneimittel zeigt innerhalb von 48 Stunden eine akarizide Wirksamkeit mit abtötender Wirkung gegen Zecken (Ixodes ricinus). Hunde: Zur Behandlung von Hunden gegen Flohbefall (Ctenocephalides felis). Das Tierarzneimittel zeigt eine sofortige und bis zu 8 Wochen anhaltende insektizide Wirksamkeit gegen Neubefall mit adulten Flöhen. Die akarizide Wirksamkeit gegen Ixodes ricinus hält bis zu 2 Wochen, gegen Rhipicephalus sanguineus bis zu 3 Wochen und gegen Dermacentor reticulatus bis zu 4 Wochen an. Sind Zecken dieser Arten zum Zeitpunkt der Anwendung vorhanden, werden nicht alle Zecken in den ersten 48 Stunden abgetötet, sondern möglicherweise erst innerhalb einer Woche. Warnhinweise: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. Apothekenpflichtig. Zulassungsinhaber: Norbrook Laboratories Limited, Station Works, 11 Camlough Road, BT35 6JP Newry, Co. Down, Vereinigtes Königreich. Vertreiber: Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen. Druckversion: 01/2017.

Futter in Gefahr - wie Milchkühe, Fleischrinder und Kälber von Mykotoxinbelastung betroffen sind

In Nordeuropa, zu dem Deutschland gehört, haben vor allem DON und ZEA eine hohe Prävalenz. Schweinehalter sind bezüglich der Mykotoxinbelastung des Futters bereits stärker sensibilisiert als Rinderhalter. Das liegt daran, dass Mykotoxine sich bei Schweinen unmittelbar auf deren Gesundheitsstatus auswirken.

Eine Vielzahl von Mykotoxinen nimmt aber über das Grundfutter und Kraftfutter auch Einfluss auf die Gesundheit der Rinder. Milchkühe, Fleischrinder und Kälber sind unterschiedlich betroffen.

K-Obiol® Grain Protector – zur sicheren und dosiergenauen Applikation des Vorratsschutzinsektizids K-Obiol® EC 25

Der K-Obiol® Grain Protector wurde für den universellen Einsatz mit dem Fokus der professionellen Getreidelagerung, zum Beispiel auf landwirtschaftlichen Betrieben, beim Landhandel bzw. bei der Mischfutterindustrie konzipiert. Das Gerät kann in Verbindung mit der vorhandenen Getreidefördertechnik, wie z.B. Förderband, Elevator etc. eingesetzt werden (weitere Informationen s. Handbuch Grain Protector 80).

AWB-2074955427

Suche

Newsletter

Tagcloud