Label "Für Mehr Tierschutz" erfolgreich

Das Label "Für Mehr Tierschutz" ist bereits seit einem halben Jahr aktiv. Schon jetzt zieht der Deutsche Tierschutzbund eine positive Bilanz: Das Label für Milchkühe sei erfolgreich angelaufen und entwickele sich vielversprechend.

Mit dem Tierschutzlabel „Für Mehr Tierschutz“ werden Produkte tierischen Ursprungs gekennzeichnet. Das Besondere ist hierbei, dass den Tieren durch den Tierschutz ein wirklicher Mehrwert gewährleistet wird. Das Label umfasst zwei Anforderungsstufen – die Einstiegsstufe und die Premiumstufe. Je nach Stufe gibt es verbindliche Anforderungen an die Tierhaltung, den Tiertransport und die Schlachtung.

Lidl verkauft als erster Discounter Frischmilch in der Premiumstufe

Seit Anfang 2017 ist die erste Milch mit dem Tierschutzlabel auf dem Markt. Der Discounter Lidl verkauft seit Januar Frischmilch unter der regionalen Eigenmarke „Ein gutes Stück Bayern“ mit der Premiumstufe. Beliefert wird Lidl dabei von der Privatmolkerei Bechtel. Zukünftig sollen weitere Molkereiprodukte der Marke entsprechend gekennzeichnet und gelistet werden. Ab September planen ALDI Nord und ALDI SÜD die Einführung einer Trinkmilch mit der Premium- und der Einstiegsstufe. Dabei werden die Supermärkte von der Molkerei Gropper beliefert.

Aktuell beteiligen sich bereits über 100 Betriebe mit ihren Milchkühen, Masthühnern, Mastschweinen und Legehennen an dem Tierschutzlabel. Der Deutsche Tierschutzverband geht jedoch mit vielen weiteren Anhängern bis Ende des Jahres aus.

Quelle: www.kupconcept.de

Suche

Newsletter

Tagcloud