Kaum Belastung von Futtermitteln in Deutschland

Wie die QS Qualität und Sicherheit GmbH im aktuellen Monitoring-Report berichtet, wurden im Untersuchungszeitraum vom 1. Juli 2016 bis 30. Juni 2017 insgesamt 473.057 Analysen bei 23.948 Proben im QS-Kontrollsystem durchgeführt.

In gerade einmal 205 Fällen bzw. bei 0,86 % der Proben wurde dabei eine Überschreitung von Aktionsgrenzwert, Höchstgehalt oder Richtwert für unerwünschte Stoffe festgestellt. Zu diesen zählen neben Dioxin, Schwermetalle oder Salmonellen auch Rückstände von Antibiotika und Pflanzenschutzmitteln.

Bei einem Vergleich von Einzelfuttermitteln deutscher und ausländischer Herkünfte zeigte sich, dass bei hiesiger Ware der Richtwert nur bei 0,27 % der Proben überschritten wurde; bei ausländischen Futtermitteln waren es 3,18 %. „Die jüngsten Zahlen belegen zwar, dass die Futtermittelunternehmen saubere Arbeit leisten, aber man darf sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen“, betonte QS-Geschäftsführer Dr. Herrmann-Josef Nienhoff. Es gelte nämlich, die Entwicklungen bei Schadstoffen stets im Blick zu haben und zu verfolgen. Er wies in diesem Zusammenhang auf neue kritische Parameter wie gesättigte Mineralölkohlenwasserstoffe (MOSH) und mineralische Kohlenwasserstoffe (MOAH) hin, die in den Medien aufgrund von kontaminierten Lebensmitteln mit Kohlenwasserstoff beziehungsweise Mineralöl diskutiert würden. MOSH und MOAH kämen vielfach in der Umgebung von Futter- und Lebensmitteln vor, und es gelte jetzt, die genauen Ursachen für Kontaminationen und Carry-Over-Effekte zu klären. Bei QS werde derzeit geprüft, an welchen Stellen regelmäßige Untersuchungen auf Mineralölrückstände sinnvoll seien, so Nienhoff.

Auch die Europäische Kommission hat laut QS das Thema aufgegriffen und will zusammen mit den Mitgliedstaaten und ihrem Referenzlaboratorium Leitlinien zu Beprobungs- und Analysemethoden erarbeiten. In Deutschland wurde dazu bereits ein Runder Tisch mit Vertretern staatlicher Einrichtungen sowie verschiedener Lebens- und Futtermittelverbände eingerichtet.

Quelle: www.kupconcept.de

Foto: VGMeril / pixelio.de

Suche

Newsletter

Tagcloud