Jetzt für den Deutschen Landbaukultur-Preis bewerben

Noch bis zum 30. September 2016 können sich Landwirtinnen und Landwirte, die in Zusammenarbeit mit Architekten innerhalb der letzten zehn Jahre Gebäude, Gebäudeteile oder Außenanlagen in Deutschland neu errichtet oder umgebaut haben, für den Deutschen Landbaukultur-Preis bewerben. Mit dem Preis werden Bauten oder Außenanlagen auf landwirtschaftlichen Betrieben ausgezeichnet, die in einem besonders positiven Kontrast zu ihrer Umgebung stehen.

Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben: Zum einen werden neue Gebäude, Gebäudeteile und Außenanlagen ausgezeichnet. Zum anderen wird der Deutsche Landbaukultur-Preis für Umbauten bzw. Umnutzungen von Gebäuden, Gebäudeteilen und Außenanlagen vergeben. Insgesamt ist der Preis mit 30.000 Euro dotiert und richtet sich an die Bauherren und Architekten. Die ausgezeichneten Gebäude und Außenanlagen sollen architektonisch besonders positiv in Erscheinung treten, eine zeitgemäße Nutzung ermöglichen und eine Bereicherung für deren Kulturlandschaft darstellen. Ein Sonderpreis in Höhe von 15.000 Euro ist für vorbildliche Bauten/ Außenanlagen mit besonderem Bezug zur westfälisch-lippischen Land(wirt)schaft ausgeschrieben.

Das Schöne mit dem Nützlichen verbinden

Wer teilnehmen möchte, muss folgende Bewerbungsunterlagen einreichen: Beschreibung der Baumaßnahme inkl. Zeitpunkt der Fertigstellung, Planzeichnungen und Fotos der Baumaßnahme, sowie Name, Adresse und Telefonnummer des Architekten und Bauherrn. Die Gewinner werden von einer Jury ausgewählt und mit ihren Gebäuden und Außenanlagen von den Medienpartnern ausführlich porträtiert. Der Preis wird voraussichtlich im Rahmen einer festlichen Veranstaltung in Berlin im Januar 2017 verliehen werden.

Initiiert wurde der Landbaukultur-Preis 2014 vom Ehrenpräsidenten des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes Franz-Josef Möllers. Unter dem Motto „das Schöne ist mit dem Nützlichen zu verbinden“ wollte dieser mit dem Preis einen Dialog zwischen Landwirtschaft und Architektur schaffen.

Quelle: www.kupconcept.de

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Suche

Newsletter

Tagcloud