Initiative Heimische Landwirtschaft sucht Bauern

Die Initiative Heimische Landwirtschaft sucht wieder Bauern, die Lust haben sich durch ihre Mitgliedsschaft an der Initiative aktiv an der Öffentlichkeitsarbeit zu beteiligen. In ihrem neuen Videoclip zeigt die Initiative online, wie gelungene PR-Arbeit für die Landwirtschaft aussehen kann.

Im Jahr 2011 gründeten einige Landwirte die Initiative Heimische Landwirtschaft. Ihr Ziel ist es, Vertrauen zwischen den Verbrauchern und den landwirtschaftlichen Erzeugern aufzubauen. Mittlerweile haben sich viele große und kleine, konventionell und ökologisch arbeitende Agrarbetriebe angeschlossen. Durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit soll ein realistisches Bild der heutigen Landwirtschaft vermittelt werden. Das Highlight der Initiative sind Radiospots, die über die verschiedenen Aufgaben der Landwirte berichten.

Über 1.200 Landwirte bereits Mitglieder

Die Öffentlichkeitsarbeit wird über die Mitgliedsbeiträge finanziert. Über 1.200 Landwirte aus ganz Deutschland sind der Initiative bereits beigetreten. „Wir wollen weiter wachsen und noch mehr Landwirte davon überzeugen, bei uns mitzumachen. Denn nur, wenn wir die Kräfte bündeln, können wir unsere Botschaften auch wahrnehmbar platzieren“, sagt Evelyn Zschächner, die die Arbeit der Initiative betreut und koordiniert.

Für Landwirte, die schon eigene PR-Maßnahmen gestartet haben – zum Beispiel Hoffeste oder Führungen – oder Betriebe, die selbst keinen großen zeitlichen Aufwand betreiben wollen ist der Eintritt in die Initiative Heimische Landwirtschaft interessant.

Quelle: www.kupconcept.de

Foto: Heimische Landwirtschaft

Suche

Newsletter

Tagcloud