EU: China wichtigster Schweinefleisch-Importeur

Die Europäische Union hat dieses Jahr in den ersten fünf Monaten im Vergleich zum Vorjahr 40 Prozent mehr Schweinefleisch exportiert. Dies entsprechen 1,6 Millionen Tonnen Schweinefleisch. Die hohen Exportzahlen sind nach Angaben der EU-Kommission unter anderem auf die große Schweinefleisch-Nachfrage aus China zurückzuführen.

765.178 Tonnen europäisches Schweinefleisch wurden von Januar bis Mai 2016 nach China exportiert. In den ersten fünf Monaten 2015 importierte China mit 370.990 Tonnen europäisches Schweinefleisch etwa lediglich die Hälfte. Neben China importieren weitere asiatische Staaten wie Hongkong mit 149.050 Tonnen oder Japan mit 147.188 Tonnen Schweinefleisch aus Europa. Die Nachfrage nach europäischen Schweinefleisch in Südkorea ist jedoch im Vergleich zum Vorjahr mit 90.985 Tonnen um etwa 18 Prozent zurückgegangen.

Der Schweinefleisch-Gesamtexportwert belief sich dieses Jahr in den ersten fünf Monaten auf mehr als 2,9 Milliarden Euro. Somit kann ein Plus von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet werden. China trägt zum Gesamtexportwert rund 1,1 Milliarden Euro bei und hat sich damit zum wichtigsten Schweinefleisch-Markt für Europa entwickelt. Im Gegensatz zu asiatischen Ländern importiert die EU weniger Schweinefleisch. Dieses Jahr liegt der Importwert von Januar bis Mai bei insgesamt 12.903 Tonnen Schweinefleisch-Produkten.

Quelle: www.kupconcept.de

Foto: Peter Smola / pixelio.de

Suche

Newsletter

Tagcloud