News Oktober 2016

Irische Milchbauern legen vor

Trotz der niedrigen Milchpreise steigerten die irischen Milchbauern im letzten Jahr die Erzeugung von Kuhmilch um rund 25 Prozent – auf 6,59 Millionen Tonnen. Aufgrund der hohen Anzahl von Tieren wird nach aktuellen Einschätzungen weiterhin von einer Expansionstendenz ausgegangen.

zum Artikel

Deutlich weniger Antibiotikaeinsatz in Tiermedizin

In der Tiermedizin hat sich der Einsatz von Antibiotika zwischen den Jahren 2011 und 2015 mehr als halbiert. Die bereits Anfang August veröffentlichten Daten zu den in Deutschland 2015 abgegebenen Mengen an Antibiotika in der Tiermedizin, mussten aufgrund fehlerhafter Angaben eines pharmazeutischen Unternehmens, vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit korrigiert werden.

zum Artikel

Nutzungsdauer bei Herdbuchkühen gestiegen

Die Nutzungsdauer von Herdbuchkühen der Rassen Holstein, Fleckvieh und Braunvieh ist nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter in den letzten Jahren stetig gestiegen. Dennoch liegt die Nutzungsdauer der Tiere unter dem Optimum.

zum Artikel

Schweinegülle für den Straßenbau

In Schweinegülle liegt ein großes Potential: Darauf sind nun US-Forscher der Universität für Landwirtschaft und Technik North-Carolina gestoßen. Dem Team ist es gelungen, ein Verfahren zu entwickeln, mit dem Öl aus Schweinegülle entfernt werden kann. Das gewonnene Schweineöl kann, anstatt dem erdölbasierten Bitumen, für den Straßenbau verwendet werden.

zum Artikel

Kritik am Entwurf für Intensivtierhaltungsgesetz

Umwelt- und Bauministerin Barbara Hendriks (SPD) will den Bau von großen Tierhaltungsanlagen eindämmen. Dafür hat die Politikerin einen Gesetzesentwurf vorgelegt. Vorgesehen sind Änderungen im Bau-, Naturschutz-, Wasserhaushalts- und Immissionsgesetz. Laut Barbara Hendriks solle der Bau von Tieranlagen zukünftig nur noch zugelassen werden, wenn die zuständige Gemeinde zustimmt.

zum Artikel

Biobauern wollen Legehennen-Anzahl nicht begrenzen

Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer hatte im August der Tageszeitung taz seinen Vorschlag, die Zahl der Bio-Hennen pro Gebäude auf 3.000 Tiere zu begrenzen, unterbreitet. Diese Idee stößt jedoch beim Dachverband der deutschen Bioverbände BÖLW auf Widerstand.

zum Artikel

Suche

Newsletter

Tagcloud