News Dezember 2016

Van Drie als Aktionär für Vion Food Group im Gespräch

Laut Medienberichten könnte der weltweit größte Kalbfleischproduzent Van Drie den Schweinefleischproduzenten Vion Food Group übernehmen.

zum Artikel

Afrikanische Schweinepest breitet sich in Russland aus

Die Afrikanische Schweinepest breitet sich immer weiter aus. Jetzt ist auch die schweinereichste russische Region Krasnodar betroffen. Dadurch entstehen immense wirtschaftliche Verluste.

zum Artikel

Wildvögel laut NABU nicht Auslöser für Vogelgrippe

Der Naturschutzbund Deutschland macht vor allem die Geflügelwirtschaft für die Ausbreitung der Geflügelpest verantwortlich. Zu diesem Ergebnis kommt der Naturschutzbund durch Aufzeichnungen einer Gruppe unabhängiger Experten des Wissenschaftsforums Aviäre Influenza. Diese hätten das bisherige Ausbruchsgeschehen in Europa detailliert dokumentiert.

zum Artikel

EuroTier 2016: Wir waren dabei…

Unter dem Leitthema „Partner in der Landwirtschaft – Tiergesundheit und Pflanzenschutz aus einer Hand“ präsentierten sich die Bayer Vital GmbH und die Bayer CropScience Deutschland GmbH gemeinsam bei der EuroTier 2016 mit ihren neuesten Angeboten und Services.

zum Artikel

Abbau des Milchkuhbestandes in den Niederlanden

In den Niederlanden soll der Milchkuhbestand um 11 Prozent abgebaut werden. Dies entspricht rund 200.000 Tieren. Grund dafür ist die seit etwa zwei Jahren überschrittene Phosphat-Emission. Das Land muss nun handeln, ansonsten drohen Sanktionen der EU-Kommission. Für Milchviehbetriebe, die ihre Kühe aufgeben, stehen 50 Millionen Euro als Entschädigung zur Verfügung.

zum Artikel

Thüringer Initiative zur Stärkung der Schafhaltung

Die Schafhaltung soll in Deutschland verstärkt gefördert werden. Zu diesem Entschluss kamen die Umweltminister von Bund und Ländern bei der Umweltministerkonferenz in Berlin und schlossen sich somit der Thüringer Initiative zur Stärkung der Schafhaltung an. Grund dafür ist der starke Rückgang der deutschen Schafbestände.

zum Artikel

Positive Bilanz - Landwirtschaft geht ins Ohr

Die Initiative Heimische Landwirtschaft zieht für das Jahr 2016 eine positive Bilanz. Rund 1.700 Mal liefen die Radiospots in etlichen deutschen Bundesländern. Die Kampagne soll die Verbraucher wieder näher an die Welt der Landwirte heranführen. Dieses Jahr schaffte es die Initiative mit der Anzahl der ausgestrahlten Spots den bisherigen Rekord zu knacken.

zum Artikel

Suche

Newsletter

Tagcloud