News März 2017

Podcast „Kuhverstand“ - erfolgreich im Stall

Der Podcast „Kuhverstand“ informiert Milchviehhalter und Herdenmanager, wie sie noch erfolgreicher mit ihren Kühen zusammenarbeiten können. Der Agrarbetriebswirt Christian Völkner aus Schleswig-Holstein veröffentlicht den Podcast regelmäßig im Internet. Neben ihm kommen auch fachkundige Interviewgäste zu Wort.

zum Artikel

Dogdrones für saubere Felder

Für viele Landwirte stellt Hundekot auf den Feldern ein großes Problem dar. Zum einen aus hygienischer Sicht – der Kot landet schnell im Futter der Tiere. Zum anderen richtet der Hundekot gesundheitliche Schäden an. Fressen Kühe, Pferde, Schafe oder Ziegen diesen, können sie sich mit Parasiten infizieren. Befällt der Parasit Neospora caninum eine Kuh, merkt der Landwirt dies zunächst nicht. Wird das Tier jedoch trächtig, sind Aborte, Missgeburten oder kranke Kälber die Folge.

zum Artikel

Wettbewerb: Agrar-Familie 2017

Der Wettbewerb „Agrarfamilie“ honoriert dieses Jahr wieder neue und zukunftsstarke Betriebskonzepte. Dafür sucht das Netzwerk Agrarmedien deutschlandweit engagierte Bauernfamilien, die generationsübergreifend arbeiten. Der Titel Agrar-Familie 2017 spült neben Ruhm und Ehre 12.000 Euro in die Familienkasse.

zum Artikel

Ausbau des Milchsektors

In der Milchwirtschaft wird wieder aufgerüstet. In China setzt man auf Großbetriebe und auf die Modernisierung des Milchsektors. In Nordspanien wird derzeit der Bau des größten Milchviehbetriebes in Europa geplant.

zum Artikel

Web-App: Eigenkontrolle im Kuhstall

Eine neue Web-App soll Landwirten die Durchführung bei der Eigenkontrolle ihrer Milchkühen erleichtern. Mit dem Smartphone kann direkt im Stall losgelegt werden.

zum Artikel

Milch: Laktosefreie Produkte boomen

Der Verkauf von laktosefreien Lebensmitteln boomt. Seit dem Jahr 2007 habe sich die verkaufte Menge von milchzuckerfreien Produkten um mehr als 300 Prozent erhöht. Zum Beispiel wird die laktosefreie MinusL-Milch im Supermarkt für 1,65 Euro verkauft. Insgesamt setzte der Handel nach STERN-Recherchen im vergangenen Jahr rund 307 Millionen Euro mit den laktosefreien Lebensmitteln um.

zum Artikel

Selbstversorgung durch regionale Lebensmittel

Welches Potenzial hat der regionale Anbau für die Versorgung von Großstädten? Ernährungs- und Agrarwissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sind dieser Frage nachgegangen. Am Beispiel von Berlin zeigen die Wissenschaftler, dass eine regionale Versorgung der Bevölkerung in Großstädten prinzipiell möglich ist. Dafür müssten sich jedoch die Anbaumuster der Landwirte und die Konsummuster der Verbraucher ändern.

zum Artikel

Brandenburgs Blühstreifen-Projekt

In Brandenburg wollen Landwirte mit Bienenzüchtern zusammenarbeiten. Zu diesem Ergebnis kam der Landesbauernverband bei Gesprächen mit Vertretern der Imker. Um eine positive Entwicklung der Artenvielfalt zu ermöglichen, initiierte der Landesbauernverband ein Blühstreifen-Projekt.

zum Artikel

Suche

Newsletter

Tagcloud