PPE (Porcine Proliferative Enteropathie)

Die Porcine Proliferative Enteropathie wird hervorgerufen durch ein obligat intrazellulär wachsendes Bakterium, Lawsonia intracellularis.

Bei der akuten, hämorrhagischen Verlaufsform kommt es zu Blutungen sowie Ödemen der Mukosa von Ileum und vorderem Colon. Die Tiere setzen wässrigen, blutig-braunroten Kot ab; es kommt zu akuten Todesfällen (Mortalität bis 5 %). Die chronisch-adenomatöse Form verläuft milder, die Tiere magern ab, sterben jedoch nicht.

Weitaus seltenere Verlaufsformen sind die nekrotische Enteritis und die regionale Ileitis. Bei der Sektion fallen vor allem in der dem Blinddarm nahen Region des Ileums proliferative Mukosaverdickungen und die Schleimhaut bedeckende fibronekrotische Membranen auf.

Suche

Newsletter

Tagcloud