Zecken

Dermacentor marginatus

Zecken beim SchafZecken der Gattung Dermacentor sind in Asien, Europa und Amerika als Parasiten und als Überträger von Krankheitserregern von großer medizinischer und veterinärmedizinischer Bedeutung. In Europa ist vor allem die Zeckenart Dermacentor marginatus von Bedeutung. Eine besondere Rolle kommt dieser Zecke bei der Erhaltung von natürlichen Infektionsherden des Q-Fiebers zu. Die Kontrolle des Q-Fiebers muss daher die Bekämpfung dieser Zeckenart einschließen.

In der Bundesrepublik Deutschland und in den südlich und südwestlich angrenzenden Ländern ist Dermacentor marginatus vorwiegend ein Parasit von Schafen und zum Massenauftreten kommt es nur in Gebieten mit dichter Schafhaltung. Da die Zeckenart bestimmte Ansprüche an Temperatur und Feuchtigkeit stellt, kommt sie in Deutschland nur in den warmen Klimagebieten am Rhein und Main und in deren Seitentälern vor.

Suche

Newsletter

Tagcloud