Milben

Foto: Körperräude (Psoroptes ovis)Je nach Milbenart tritt die Räude an verschiedenen Körperstellen auf. Die wirtschaftlich bedeutendste Form ist dabei die Körperräude (Psoroptes ovis). Meist bricht sie im Herbst oder Winter in feucht-warmen Ställen aus, kann aber auch auf der Weide auftreten. Räude führt zu einer stark juckenden, allergischen Reaktion, weshalb die Tiere jede Gelegenheit nutzen, sich zu scheuern, zu kratzen oder mit den Zähnen zu benagen. In die so vorgeschädigte Haut können leicht Bakterien eindringen, die zu eitrigen Hautentzündungen führen.

Milben - Krankheitsanzeichen beim SchafVon besonderer Bedeutung ist die schnelle Verbreitung der Räude von Tier zu Tier im Stall. Eine Gefahr stellen Schafe dar, die noch keine Krankheitsanzeichen zeigen. Milben können im Sommer monatelang symptomlos überleben und im Herbst zu scheinbaren Neuinfektionen führen. Bei Zukauf ist deshalb eine Quarantänebehandlung sinnvoll.

Suche

Newsletter

Tagcloud