Bekämpfung

Aufgrund der Vielzahl von Ektoparasiten, die das Rind befallen, sollten zur Bekämpfung Wirkstoffe eingesetzt werden, die möglichst ein breites Wirkungsspektrum bekämpfen. Gleichzeitig sollte die Anwendung eine zielgerichtete Massenbehandlung erlauben, bei der eine exakte Dosierung für jedes einzelne Tier gewährleistet ist.
Die sicherste Form der Anwendung ist hier das Aufgießen der gebrauchsfertigen Lösung auf den Rücken, das so genannte Pour-on-Verfahren. Zur Vermeidung von Reinfestationen sollten immer alle Tiere eines Bestandes gleichzeitig behandelt werden. Ebenso ist es empfehlenswert, zugekaufte Tiere vorbeugend zu behandeln, um die Einschleppung von Parasiten in einen Bestand zu verhindern. Bei schweren Hautläsionen mit starker Krusten- und Exsudatbildung ist als unterstützende Maßnahme das Entfernen der Krusten zu empfehlen: So lässt sich die darunter sitzende, oft massenhafte Ansammlung von Milben leichter erfassen.
Zur Vermeidung von möglichen Nebenwirkungen sollte keine Behandlung gegen Dasseln (Abtöten der Dasseln im Rückenmarkskanal bzw. der Speiseröhre des Rindes) in der Zeit zwischen Anfang Dezember bis Ende März durchgeführt werden.

Fragen Sie Ihren Tierarzt nach unserer umfassenden Produktpalette zur effektiven Bekämpfung von Parasiten!

Bayofly® Pour-on

Suche

Newsletter

Tagcloud